Sessionsorden 2020

150 Jahre Musikverein Markt Allersberg 1870 - 2020


Die Ersten, die wohl eine entscheidende Rolle in der noch losen Kapellenform spielten,

musikalisch wie organisatorisch waren Wilhelm Dörner und Joseph Wesserer, der Urahn,

der später so traditionsreichen Allersberger Musikfamilie Wesserer. Beide hatten

einen entscheidenden Anteil am Zustandekommen der eigentlichen Gründung

einer Musikkapelle in Allersberg im Jahre 1868 mit der

Übernahme der Dirigentenfunktiondurch Max Emanuel Rupp. Dieses Amt bedeutete

zugleich die Ausübung der Vorstandsgeschäfte, eine Trennung beider

Aufgabenbereiche erfolgte erst viel später.


Der Verein wird amtlich...


Der Wunsch nach einer eigenen Satzung und Namensgebung waren der

Anlass zur Neugründung des Conzertvereins Allersberg im Jahre 1870 und dessen 

Eintragung beim dafür zuständigen königlichen Bezirksamt in Neumarkt. Nun war

es also amtlich, Allersberg hatte seinen eigenen Conzertverein und eine Reihe von Bürgern

(aus bisher unerklärlichen Gründen blieb das Musizieren eine reine Männersache),

die mit Begeisterung diesem schönen Hobby nachgingen. Man traf sich einmal wöchentlich

zum Üben und begann, traditionelle Bespielungen wie Zapfenstreich bei Prozessionen

oder weltlichen Anlässen einzuführen,Konzerte abbzuhalten oder  auch

Wohltätigkeitsveranstaltungen durchzuführen.


1959 erfolgte dann der Beitritt in den Dachverband Nordbayerischer Musikverband e. V.  

Die Kapelle wurde auch erstmals mit einer einheitlichen Bekleidung ausgestattet.


Aktuell hat der Musikverein Markt Allersberg 219 Mitglieder, 69 aktive davon 36 unter

18 Jahren, 41 sind weiblich und 28 männlich. 44 in Ausbildung. Gespielt wird traditionelle

lasmusik, aber auch modernes.


Geprobt wird jede Woche Freitags von 19Uhr bis 21 Uhr.

Gerne vermitteln wir hier, Interessierten unsere Arbeit.

Zu alle Sessionsorden

Info Orden 2020.jpg